Sie sind hier: Home > Schulaktivitäten > Der "Berufemarkt 2012" und der "Tag der offenen Tür 2012" am 13.10.2012 > 
DeutschEnglishFrancais
24.9.2018 : 22:25 : +0200

Der "14. Berufemarkt 2012" und der "Tag der offenen Tür 2012" am Staatlichen Berufsbildungszentrum und der Medizinischen Fachschule Bad Salzungen

Der "Berufemarkt" ist regelmäßig das große Ereignis im Wartburgkreis für Firmen, Hochschulen und Akademien, öffentliche Einrichtungen, Vertreter aus Politik und Wirtschaft, interessierte Gäste, zukünftige Auszubildende und Eltern.

Das Staatliche Berufsbildungszentrum und die Medizinische Fachschule Bad Salzungen hat außerdem zum "Tag der offenen Tür 2012" eingeladen.

In der feierlichen Eröffnungsrede von Landrat Reinhard Krebs, in der er alle Besucher herzlich begrüßte, besonders auch die Vertreter der Stadt, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, des Schulamtes und viele andere, würdigte er die herausragende Bedeutung dieses Berufemarktes. Es ist besonders wichtig, dass junge Menschen in Thüringen und insbesondere im Wartburgkreis eine berufliche Zukunft haben und die Region weiterentwickeln. Anders als in den Jahren zuvor, als die jungen Schulabgänger in andere Bundesländer abwandern mussten, um eine Berufsausbildung zu absolvieren, ist es in diesem Jahr so, dass viele Ausbildungsbetriebe Stellen bereithalten, die teilweise nicht besetzt werden können. Verantwortlich dafür ist die demografische Entwicklung in den vergangenen Jahren. Innerhalb von 6 Jahren gibt es 2/3 Auszubildende weniger. Das ist ein enormer Rückgang, mit dem sowohl ausbildungswillige Unternehmen, als auch Bildungszentren zu kämpfen haben. Hier im Wartburgkreis gibt es moderne Ausbildunsgbetriebe, zukunftsfähige Ausbildungsmöglichkeiten und gute Ausbildungsbedingungen um Schulabgängern eine Perspektive zu ermöglichen.

Von 1050 Ausbildungsstellen im Wartburgkreis sind 280 noch nicht besetzt, obwohl das Ausbildungsjahr schon seit August 2012 begonnen hat. Er wünschte allen Besuchern und Ausstellern einen erfolgreichen Tag und eröffnete anschließend den "14. Berufemarkt der Wartburgregion". 

 

Herr Schwanz, Leiter des Staatlichen Berufsbildungszentrums und der Medizinischen Fachschule Bad Salzungen, begrüßte ebenfalls die Besucher des Berufemarktes und hieß die Gäste herzlich willkommen zum "Tag der offenen Tür der Schule" der zusammen durchgeführt wird. Er wies neben den Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule im Gewerblich-Technischen Bereich und im Kaufmännischen Bereich, sowie der Gastronomie und Hauswirtschaft auch auf die Ausbildungsmöglichkeiten der Medizinischen Fachschule hin. 

Am Staatlichen Berufsbildungszentrum und der Medizinischen Fachschule können sowohl duale Ausbildungsmöglichkeiten- das sind Berufe, wo die Ausbildung zum Teil im Ausbildungsbetrieb und zum Teil in der Berufsschule stattfindet- genutzt werden, als auch schulische Ausbildungen, wobei die Ausbildung ergänzt durch Praktikas hauptsächlich in der Berufsschule stattfindet. Hier gibt es die Vollzeitschulformen zum Heilerziehungspfleger oder zum Physiotherapeut. Er rief die jungen Besucher auf, auch Gespräche mit Auszubildenden der jeweiligen Berufe und Betriebe zu führen, die für alle Fragen bereitstehen. Dadurch kann man mehr über den zukünftigen Ausbildungsberuf erfahren. 

Beim anschließenden Rundgang konnten sich die Besucher von der Vielfalt der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region ein Bild machen. Die Fotos sollen einen kleinen Eindruck davon vermitteln:

 

Im Eingangsbereich wurden die vielen Besucher herzlich empfangen und mit einer Fülle an Informationsmaterial versorgt. Ein Übersichts- Wegweiser erleichterte die Suche nach bestimmten Berufen oder Betrieben. Hier konnten auch erste Fragen beantwortet werden. Frau Mey, stellvertretende Schulleiterin, und ihr Team gaben wichtige Hinweise zur Orientierung im Schulhaus. 

Das Team des Lehrrestaurants hatte alle Hände voll zu tun- die schmackhaften Gerichte und frisch gebackenen Kuchen wurden sehr gern probiert. Die Tische waren festlich eingedeckt, die Besucher wurden zuvorkommend bedient. 

Auf der Speisekarte stand Soljanka, Räucherforelle mit Radieschensalat, Szegendiner Goulasch und Hühnerfrikasse mit Reis- alles frisch zubereitet von den Koch- Auszubildenden in der hauseigenen Lehrküche des Staatlichen Berufsbildungszentrums Bad Salzungen.

So konnten die Besucher des 14. Berufemarktes und des Tages der offenen Tür den Rundgang gemütlich und entspannt ausklingen lassen. Bei einem Stückchen Kuchen und einer Tasse Kaffee wurden die Eindrücke des Tages nochmals zusammengefasst. 

Wir wünschen allen Jugendlichen einen guten Start ins Berufsleben und freuen uns auf ein Wiedersehen im Staatlichen Berufsbildungszentrum und der Medizinischen Fachschule Bad Salzungen.

 

Fotos und Text: I. Nieb.